Skip to main content

Gaswarnanlage für VbF Gefahrengutlager

Ein Lager für brennbare Flüssigkeiten (div. alkoholhaltige Lösungsmittel) wurde mit einer Gaswarnanlage ausgestattet.

Die Gaswarnanlage und Gassensoren mussten dabei sowohl in den spezifizierten ATEX Zonen I und II (explosionsgefährdeten Zonen) angebracht werden. In einem Teilbereich des Lagers (Hochregallager für IBC-Tanks) erfolgt bei Ansprechen der Gassensoren (bei >20%UEG) eine Warnung des Betreiberpersonals und bei Überschreiten der 40% UEG Grenze eine Abschaltung der Elektroanlagen wie Beleuchtung oder Steckdosen.

Batterieraumüberwachung

Bei der Ladung von Blei-Gel Akkus entstehen geringe Mengen von Knallgas (Wasserstoff und Sauerstoff). Bei defekten Akkus jedoch kann es beim Laden zu verstärkter Hitzeentwicklung kommen, wodurch sich auch das Gasen der Akkus entsprechend verstärkt. Im Worst-Case-Szenario kann es zu einem explosionsfähigen Gemisch kommen. Um auch hier Gefahren und Schäden zu vermeiden, lassen sich in das Ansaugleitungsrohrnetz von Rauchansaugmelder spezielle Gasdetektoren integrieren. Somit kann ein Anstieg der Wasserstoffkonzentration im Batterieraum sofort und zuverlässig erkannt werden und es können Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Beispielsweise kann sofort die weitere Ladung der Akkus gestoppt werden und die Lüftung aktiviert werden.