Skip to main content

famuSOL Brandvermeidungsanlagen

Die famuSOL-Serie sind kompakte Brandvermeidungsanlagen. Diese können wahlweise in einem 19"-Schrank oder einem Wandschrank integriert werden. Mit Hilfe von Druckluft und einem Gastrennungsmembran wird der Umgebungsluft Sauerstoff enzogen. Diese sauerstoffreduzierte Luft wird direkt in den zu schützenden Raum eingeblasen. Durch permanente Überwachung und Regelung wird so eine Atmosphäre geschaffen, in der kein Feuer mehr entstehen kann. Der Raum bleibt für Personen jederzeit zugänglich.

Höchste Verfügbarkeit

Durch Kombination der Sauerstoffreduktionsanlage mit einem RAS (Rauchansaugsystem) Brandfrüherkennungssystem können z.B. Kurzschlüsse oder thermisch überlastete Bauteile schon bei der Entstehung entdeckt werden.

Ihre Vorteile

  • Brände können erst gar nicht entstehen -> keine Folgeschäden durch Löschmittel
  • sicherer und einfacher Betrieb
  • kein Sicherheitsrisiko im Umgang mit Gasflaschen
  • Wartungs- und Betriebskosten werden minimiert

famuSOL-30 Brandvermeidungsanlage

Brandvermeidung für kleinere Räume

Die famuSOL-30i ist eine Brandvermeidungsanlage speziell für kleinere Serverräume.

famuSOL-100 Sauerstoffreduktionsanlage

Brandvermeidung für Räume bis 100m³

Die famuSOL-100 ist eine Sauerstoffreduktionsanlage für typische Serverräume. Erhältlich ist die Steuerung in einem Wandschrank oder auch als Einbauvariante für ein 19" Rack.

famuSOL-200 Brandvermeidungsanlage

Sauerstoffeduktion bis 200m³ Raumvolumen

famuSOL-400 Brandvermeidungsanlage

Brandvermeidungsanlage für große Räume

famuSOL Brandvermeidungsanlagen

Dort wo höchste Anforderungen an die ständige Verfügbarkeit von IT-Hardware bestehen, ist eine Brandvermeidungsanlage  die ideale Lösung. Die Brandvermeidungsanlage bedient sich der Tatsache, dass Feuer für den Verbrennungsvorgang Sauerstoff in ausreichender Menge benötigt. Die normale Umgebungsluft besteht aus etwa 78,08 Vol% Stickstoff, 20,95 Vol% Sauerstoff sowie 0,97 Vol% anderen Gasen.

Durch gezielte Reduktion des Sauerstoffgehaltes der Luft von  20,95 Vol% auf 15 Vol% mittels Zufuhr von Stickstoff in die zu schützenden Bereiche wird eine Atmosphäre geschaffen, in der Brände aktiv vermieden werden können. Für Personen bleiben die Bereiche weiterhin begehbar. Durch die kontrollierte Zuführung von Stickstoff hält das Brandvermeidungssystem den Sauerstoffgehalt der Luft im Schutzbereich dauerhaft auf dem ermittelten Schutzniveau. Die Verfügbarkeit der Anlagen bleibt somit durchgängig bestehen.